Skip to main content

Blogger BIOty Box #3: Geben und Nehmen

briIn den letzten Monaten habe ich häufig auf diversen Naturkosmetik-Blogs herumgestöbert. So bin ich im November 2015 auch auf die seeehr coole Idee von Karin von „Kosmetik natürlich“ gestoßen: die

„Blogger BIOty Box #3 | Geben und Nehmen“

Wie „#3“ unschwer erkennen lässt, gab es bereits zwei vorherige Blogger BIOty Boxen: „Sommer, Sonne & Mee(h)r“ und „Frühling“. Die hatte ich aber nicht mitbekommen.

Während bei #1 und #2 naturkosmetische Produkte neu gekauft, in Pakete geschnürt und an eine der anderen teilnehmenden Bloggerinnen verschickt wurde, ging es bei „Geben und Nehmen“ eben drum, bereits vorhandene Produkte untereinander zu tauschen.

Wir 18(!) Bloggerinnen schnürten unsere Pakete und schrieben unsere „Wunschzettel“. Die liebe Karin hat sich dann die Zeit genommen, den Berg der von uns losgeschickten Naturkosmetika zu reinigen und möglichst wunschzettel-konform umzupacken!

Meine BBB#3-Box – ein Berg Naturkosmetik

Bei mir ist dann Packerl in silbernem Schneeflöckchen-Papier eingetrudelt – herzallerliebst.

Im Paket befand sich ein Berg an liebevoll einzeln in Papier gewickelten Naturkosmetik-Produkten, die ich euch nicht vorenthalten will!

Auf den Bildern sind sie dezent anders angeordnet: Die Deko-Basics solo, alle anderen Deko-Produkte beisammen. Und ein „verirrter“ Lippenbalsam. Beim Knipsen hatte ich mir eine bestimmte Gliederung überlegt, hier beim Schreiben dann aber umgeworfen.

Blogger BIOty Box #3: Geben und Nehmen

Dekorative Kosmetik – Lippen

puroBIO Rossetto All-over Lipstick (21 - Magenta)

Dieser Lippenstift ist mal alles andere als meine Farbe. Meine ich. Meint mein Umfeld. Nur mein Schatz, der findet, dass dieses satte dunkle Magenta mir tooootal steht.

Ich mit meinem blassen Teint komme mir da arg wie ein Grufti vor. Und ich bin nunmal keiner.

Nicht falsch verstehen: Ich finde die Farbe wirklich mega-genial. Aber für mich ist sie nunmal nichts.

Deckkraft und Halt sind sehr gut – es ist echt anstrengend gewesen, ihn restlos zu entfernen. Textur, Auftrag und auch den Glanz finde ich sehr sehr klasse – nicht zu glänzend, nicht furztrocken matt.

Mal schauen, ob eine Freundin oder ihre Töchter mit der Farbe was anfangen können.

Grad mal bei ecco verde gelinst:
Dort ists etwas verwirrend – unter der „Rosetto All-over„-Linie findet man Lipsticks in anderer Aufmachung & Farbe, während der Farbton 21 – Magenta (trotz der Beschriftung „Rosetto All-over“ auf dem Foto) unter „Lip & Eye Shadow Pencil“ versteckt ist.

Alterra Farbe & Schutz Lippenstift (05 Nude) & Alterra Lippenstift (06 Terra)

Zu den beiden greife ich wechselweise, für mich sind sie farblich recht nah beieinander. Allerdings finde ich beide etwas reichhaltig, was beim 05 Nude zu erwarten war, da ja der „Schutz“ explizit hervorgehoben wird. Einmal Klopapier knutschen & gut ists. Die Haltbarkeit vom Farbe & Schutz ist nicht ganz so gut wie die vom normalen Lippenstift. Der hält allerdings auch ’ne gefühlte Ewigkeit, vor allem mit meiner Komplett-Grundierung (dem puroBIO Eye Lip Pencil, siehe weiter unten).

Die Farbe & Schutz-Reihe kann ich online bei Rossmann nicht finden, den terra-farbenen Lippenstift bekommt man schon für 2,99€.

Ein akzeptabler Ersatz für meinen heißgeliebten Pink Mauve von Alverde, auch wenn die Farbe nicht 100 pro an ihn rankommt.
Den „Pink Mauve“ gabs leider nur in der Limited Edition „Bube, Dame, König“ und war bei uns am Folgetag meines Kaufs bereits restlos verkauft.

puroBIO Eye Lip Pencil (08 Matita)

Was eine tolle Farbe! Nicht zu kalt, nicht zu warm. Nicht zu hell, nicht zu dunkel. Die Mine nicht zu hart und nicht zu reichhaltig.

Definitiv mein Highlight aus der Blogger BIOty-Box & schon auf der Ecco Verde-Wunschliste!

Ob des angenehmen Auftrags bin ich schnell vom Lippen umranden zum Lippen flächig grundieren übergegangen. Bei Ecco Verde wird er ja auch als Eyeliner, Lipliner und zum vollflächigen Auftrag geeignet beschrieben. Tja, weibliche Intuition? Wohl eher einfach mein Drang dazu, Dinge einfach mal zweckentfremdet auszuprobieren.

Terra Naturi Lipliner (05 Brick)

Ich muss zugeben, den Stift habe ich bis jetzt überhaupt nicht ausprobiert. Also fix nachgeholt – und ich stelle fest: Da hatte ich nicht viel verpasst.

Die Mine ist recht hart und damit der Strich hauchdünn. Kein toller Auftrag. Um nicht zu sagen ein anstrengender. Vor allem, da ich mit dem Lipliner grundieren wollte. Krakelige Ränder, ewiges Gekritzele… Sorry, aber da siegt puroBIO mit dem Eye Lip Pencil um Längen.

Das Farb-Resultat finde ich für den Namen Brick = Ziegel zu rotstichig. Ein dunkles eisen-rostiges Rot.

Mein Schatz würde vermutlich wieder in völlig unverständliche „Poaaaaah! Die Farbe steht dir tooootal!“-Begeisterungsstürme ausbrechen. Wenn er denn da wäre.^_^

Ja, ok, die Farbe steht mir. Aber ich mag sie dennoch nicht an mir. Ich fühle mich damit so ins Herbsttyp-Klischee gedrückt – blass, rotstichiges Haar, „rostige“ Lippen. Neeeee …!

Dekorative Kosmetik – Teint

Alverde Gebackener Duo-Bronzer 10 Light Bronze

Bronzer habe ich, wie so viele andere Deko-Produkte, bisher noch nie angerührt. Auch diesen hier habe ich bis heute noch nicht getestet. Vermutlich werde ich ihn eher, wenns sonniger wird, mal ausprobieren. Und mich vorab schlau machen, WIE man Bronzer überhaupt anwendet.

Dr. Hauschka Abdeckstift 02

Ein flüssiger Concealer war eines meiner ersten Bio-Kosmetik-Produkte, damals im Reformhaus gekauft. Logona war’s glaube ich. Inzwischen benutze ich seit Jahren keinen hautfarbenen mehr. Feste Stifte o.ä. setzen sich bei mir zu sehr in den Hautfältchen ab, flüssige decken oft nicht stark genug ab.

Da ich zu 99% nur meine Augenringe abdecke und dafür Rosastichiges besser funzt, ist der Anti Augenringe-Concealer von Alverde eines meiner Deko-Basics.

Den Hauschka-Abdeckstift habe ich jetzt 2,3 Mal benutzt – auf Augenringen und auf Rötungen. Die Deckkraft ist gut, vor allem, um kleine Unregelmäßigkeiten und Rötungen zu kaschieren. Da ich kleinere Unregelmäßigkeiten nicht extra abdecke (da reicht mir das Alverde Mineral Make Up vollkommen), werde ich ihn aber weiterreichen.

Lily Lolo BB Cream Light

Dafür, dass der Farbton dieser BB Cream als „Light“ bezeichnet wird, ist er wirklich SEHR dunkel, mir definitiv ZU dunkel. Ich bin zwar eine Blassnase, aber an Schneewittchen komme ich dann doch nicht ran.

Ausprobiert habe ich die Creme natürlich dennoch, neugierig wie ich nunmal bin. Für mich ist sie zu ölig, zu reichhaltig. Ich müsste zu viele glänzende Stellen zwecks Mattieren nachpudern, was ja nicht sein muss. Für eine BB Cream finde ich sie auch etwas stark deckend …? Geruchlich ist sie recht neutral, nichts destro trotz stört mich mit meinem sensiblen Geruchssinn ir-gend-was daran.

Auch, wenn ich mich wiederhole und obwohl ich ja nicht mehr ein so großer dm-/alverde-Fan bin: das Alverde Mineral Make Up ist für meine Haut wohl einfach perfekt. *seufz* Ich muss nur selten und wenn nur einzelne kleine glänzende Parts mit Puder ausgleichen.

Für mich ein Weiterreich-Produkt – vielleicht können meine Mum oder eine Freundin was damit anfangen.

SO'BIOetic BB Cream (01 - beige Nude)

Mh… es ist halt eine BB Cream. Also nix anderes als das, was ich als Teenager unter „getönte Tagescreme“ kannte. Nur kommen heute alle mit „100 in 1“-Aussagen.

Die BB Cream von SO’BIOetic ist das genaue Gegenteil von der von Lily Lolo – sie deckt (finde ich) selbst für eine BB Cream recht schwach. Auch ist der Farbton nichts für mich – zu gelbstichig. Da kann aber SO’BIOetic nix für, ich brauch‘ halt mehr Rosa-Anteil.

Ich habe sie an meine Schwester weitergereicht – sie hat wie ich einen blassen Teint, aber einen völlig anderen Farbton.

SO'BIOetic Blush Lumière 01 Rose caresse

Da ich kein Freund von Pinsel-Bergen bin und bis vor einiger Zeit kaum Rouge benutzt habe, habe ich versucht, ihn mit einem Puderpinsel und einem Lidschattenpinsel aufzutragen.
Fehlanzeige – sowas von.

Da muss der Blush im schönen Pfirsich-Ton halt warten, bis ich endlich ein Geschäft finde, in dem ich Catrice-Pinsel bekomme. Oder einen dm, in dem ich deren Blush-Pinsel vor’m Kauf begrabbeln und dann für gut befinden kann.

Aber ich habe ja von meinem Lieblings-Rouge aka Avril Lipstick Pencil Jumbo noch 1 und ein bißchen. Der lässt sich simpelst auftragen: Nen Streifen auf die Wange malen & verstreichen. Und ich mags am Liebsten simpel.

Zuii Flora Foundation Primer (Mint)

Erm ja… Da hab ich mein gesamtes Farbwissen mal einfach über Bord gekippt & nicht weiter drüber nachgedacht, wofür wohl ein grünlicher Primer eingesetzt wird.
Mag an meinem „Simpel halten“ beim Schminken liegen. Primer, Highlighter & Co – danke, aber nein danke.

Da er nun aber in der BIOty Box war, habe ich ihn recht kopflos ausprobiert – und sah sooowas von tot aus.

Grün = Ausgleich von Rötungen. Die ich nicht habe. Null.

Ich habe ihn nu an mein Schwesterherz weitergereicht, die von div. Rötungen im Gesicht geplagt wird. Vielleicht funzt der Primer ja bei ihr.

Duft

MARIAS Eau de Parfum Farbenergiespray Gelb

Hat für mich mehr von einem zitrus- und grünzeuglastigen Raumduft denn von einem Parfum.

Da die Duftkomposition mir auch nach mehrfachem Probeschnüffeln überhaupt nicht zusagt, werde ich das Spray weiterreichen. Mal schauen, wems gefällt.

Haare

Douce Nature Fleur de Shampooing Trockenes Haar

Da ich immo meine Haare seit Langem mal wieder halbwegs im Griff habe, muss ich das Solid Shampoo demnächst nochmal ausprobieren.

Während meines absoluten Haarblues-Jahres konnte ich so ziemlich jedes Shampoo komplett knicken.

Erfahrungen hierzu folgen wenn also später!

Pflege – Gesicht

neobio Reinigungsmilch Bio-Minze & Lemon

Die Reinigungsmilch von neobio hatte ich vor einer gefühlten Ewigkeit schon einmal, konnte aber gar nicht mehr sagen, wie ich sie seinerzeit fand. Wohl nicht SO genial – sonst wäre sie dauerhaft ins Bad eingezogen. ;)anne

Beim jetzigen Testen brannte sie mir enorm in den Augen, und da war ich noch nicht mal beim Entfernen des Augen-Make Ups angekommen!
An welchem der Inhaltsstoffe das liegt (Parfum, Pfefferminzextrakt etc.) vermag ich nicht zu beurteilen.

Die Textur ist recht dickflüssig, vor allem für eine ReinigungsMILCH. Ich meine auch, mich zu erinnern, dass ich sie damals recht unergiebig fand.

Mal schauen, was meine Mum von ihr hält – sie suchte grad einen neuen Make Up-Entferner, da habe ich sie ihr vererbt.

Annemarie Börlind Gesichts Straffungs Gel & Annemarie Börlind Naturoyale Biolifting

Die beiden Produkte waren wohl nix für meine Haut, irgendwie fühlte sie sich danach – recht undefinierbar – nicht gut an. Sie spannte nicht, sie juckte nicht, und trotzdem: Ich bin mit beidem nicht warm geworden. Vielleicht lags auch am bewusst nicht wahrgenommenen Duft? Oder an der Textur? Keine Ahnung.

Das Naturoyale Biolifting habe ich an meine Schwester weitergereicht. Für das Straffungs Gel werde ich auch noch jemanden finden.

Amazingy Lip Friendly Earth Friendly Lip Balm

Er riecht nach Kokos. Und cremig. Und er pflegt. Also eigentlich alles so, wie es sein sollte. Aber irgendwie riecht er für mich wie die konventionelle Interpreation von Kokos. Ich glaube, das liegt an der zusätzlichen cremigen Duft-Komponente. Er wird bestimmt nicht mein Liebling, aber da bin ich pragmatisch: Ich werde ihn aufbrauchen.

Pflege – Hände

Alterra Cremeseife Limone & Bio Aloe Vera

Diese Flüssigseife hatten wir selber häufiger, als wir noch flüssige verwendet haben. Irgendwann haben wir festgestellt, dass unser Handcreme-Bedarf mit Flüssigseifen (Sodasan & Alterra meist) höher liegt als mit festen Seifen. Da meine Omama sie gerne verwendet, werde ich die Seife an sie weiterreichen. Geruchlich finde ich die Alterra-Flüssigseifen meist recht angenehm – tolle  Duftmischung, gute Intensität.

Alverde Handölbalsam Cranberry Macadamia

Da ich die Entwicklung der letzten Jahre des dm Drogeriemarkts im Gesamten eher skeptisch beäuge, verfolge ich alverdes Produktneuheiten und Limited Editions nicht mehr allzu intensiv und musste grad erstmal ergoogeln, wann der Balsam überhaupt erhältlich war:
In der Limited Winteredition 2015 – gepaart mit der passenden Körperbutter.

Der Balsam – ein Pflege-Bonbon?

Die Wirkung gefällt mir: in der Textur nicht schmierig, dennoch recht reichhaltig, schnell einziehend. Der Geruch leider nicht: erinnert irgendwie an Fruchtbonbons, das Gott sei Dank aber nicht sehr intensiv und nicht sehr lang anhaltend.

Da reichhaltige Handpflege aber oft auch schmierig ist und nur schlecht einzieht, hat der Balsam einen Platz in meiner Nachttisch-Schublade bekommen. Bei 3,4 anderen Handcremes und etlichen Hamster-Stücken fester Seife.

Elisabeth Green hat im November 2015 über die Winter-Limited Editions von alverde berichtet und kam beim Hand-Balsam zu einem ähnlichen Fazit.

Pflege – Körper

Alterra Cremeöl-Dusche Bio-Malve & Bio-Amaranth

Kenne & mag ich. Da kam die BIOty Box zum richtigen Zeitpunkt – meines war fast leer.

Der Duft ist schwer zu beschreiben – mh… Blumig, cremig & etwas, das mich an Reis erinnert, schwingt auch mit. Könnte wohl der Amaranth sein.
Einlullend und dennoch nichts für jeden Tag.

Also ist auf jeden Fall geruchlich das drin, was drauf steht. Was wirklich häufig nicht der Fall ist, so z.B. bei der unter „Pflege – Hände“ erwähnten „Fruchtbonbon“-Handcreme von Alverde.

Im Laufe der letzten Zeit haben Alverde & Alterra anscheinend getauscht:
Wo ich sonst die Alverde-Duschgels mochte & die von Alterra zu alkohollastig fand, ists inzwischen genau andersherum.

alverde Deo-Creme Lemongras-Salbei & JASÖN Pure Natural Deodorant Stick Calming Lavender

Erkläre mich für pingelig, wer will: die Vorstellung, ein schon von einem Fremden unter den Achseln verwendetes Deo zu benutzen, will mir irgendwie aus hygienischer Sicht nicht zusagen.
Ganz unabhängig davon, wer derjenige ist.

Und ja, ich weiß – gebrauchte Lippenstifte & Co. verwende ich. Schräg. Aber ist halt so. Vielleicht mag ich Lippen ja einfach lieber als Achseln. Oder so.

Die beiden Produkte werde ich also nicht testen.

BIOSOLIS Lait Solaire SPF 15

Ganz klar die falsche Saison für eine Sonnenmilch – ich werde sie dementsprechend später testen, sofern ich denn großartig Sonne zu Gesicht bekomme, ich Bürotante & Stubenhockerchen.

 

BBB#3 – Mein Fazit

Danke, liebe Karin, dass ich mitmachen durfte bei dieser tollen Aktion! Ich fands wirklich total interessant – vom Aussortieren übers Packen, Auspacken und Bestaunen bis hin zum hier drüber schreiben natürlich.

Eine Tausch-Aktion wie diese würde ich jederzeit wieder mitmachen. Vielleicht so einmal jährlich? Irgendwas sammelt frau schließlich immer an.

Kosmetik-Tausch findet bei mir sonst unter uns Mädels in der Familie statt – da sind dann 3 Generationen dabei.

Der Gedanke, Produkte, die einem persönlich nicht zusagen, einfach wegzuschmeißen, mißfällt mir allgemein. Dann lieber weiterreichen, zweckentfremden oder (bei Produkten ohne Verfallsdatum) einmotten und ggf. später doch noch verwenden.

Und hier geht’s zu den Blogger BIOTY Box #3-Berichte der weiteren 17 Bloggerinnen:

chaoskoeppsche

...ist Mediengestalterin mit Leib & Seele, auch sonst recht kreativ, denkt & lebt gern alternativ und hat so einige Baustellen im Leben. Und ist eben ein chaosköppsche. Manchmal. Nicht immer. Aber wenn dann kreativ-chaotisch. ;-)

Ein Gedanke zu „Blogger BIOty Box #3: Geben und Nehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge