Skip to main content

Der Endgegner, zumindest theoretisch. ^_^

Wie ich grad schon schrieb, habe ich meine schriftliche Abschlussprüfung schonmal hinter mir – mit gemischten Gefühlen.

Die Zeit für die fachbezogenen Aufgaben war, wie die Ausrichtenden es wohl seit Jahren zu hören bekommen und nicht draus lernen, mit 2x 90 Minuten echt mehr als knapp bemessen, vor allem im 2. Teil – Medienproduktion.

Zu allem, was Zahlen beinhaltete – also Platzkostenrechnung, Kostenverläufe, Datenmengenberechnung, Bildberechnung etc. – hatte ich akut null Zugang, nach der Prüfung machte es dann mitunter RATTAZONG! im Oberstübchen – das lag dann wohl an dem enormen Stress, den die Prüfung bereitete.

Der Wirtschafts-Teil lief denke ich nicht schlecht, wobei merkwürzigerweise die Multiple-Choice-Fragen fieser waren als die ungebundenen und ich die Zeit (60 Minuten) auch so ziemlich voll ausgeschöpft habe – wie fast alles. Deutsch und Englisch fand ich recht simpel (ca. 35 von 60 Minuten) – gucken, obs das auch wirklich war.

Wenn mich jetzt jemand fragen würde, wie ich mich einschätze, würde ich wie auch bei der Zwischenprüfung sagen „Irgendwo zwischen 2 und 4“. Eine 1 ist wegen des 15% ausmachenden Medienproduktions-Teils schonmal nicht drin, da ich von 10 Aufgaben quasi 8 komplett gemacht habe und da ich bei einer von den 8 weiß, dass ich eine zumindest zum Teil falsch gemacht habe. Eine 5 oder eine 6 wirds aber definitiv auch nicht werden, so ein arges Blackout hatte ich dann doch nicht.

Tjoa, die Termine für die praktische Prüfung (10 Tage Konzeptionsphase + dann 7 Stunden für die Realisierung) und die W3-Aufgabe (2 stündige Aufgabe im Wahlqualifikations-Bereich = Text-, Grafik- und Bildbearbeitung) haben wir von der IHK noch immer nicht bekommen, während andere schon an ihrem Konzept sitzen, da sie die Unterlagen von ihrer IHK direkt am Ende der schriftlichen Prüfung bekommen haben…

Ergo abwarten, wann die Unterlagen eintrudeln, ob wir die praktische und die W3-Prüfung dann im Betrieb, bei der IHK oder in der Berufsschule machen müssen und wie die Termine liegen – ich muss ja wieder ins Sauerland touren dafür.

chaoskoeppsche

...ist Mediengestalterin mit Leib & Seele, auch sonst recht kreativ, denkt & lebt gern alternativ und hat so einige Baustellen im Leben. Und ist eben ein chaosköppsche. Manchmal. Nicht immer. Aber wenn dann kreativ-chaotisch. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge