Skip to main content

Edelstahl: Natron-Zitronen-Kupfer-Scheuer-Essig?

Immo bin ich wieder ausprobier- und tüftelfreudig! Muss das sonnige Wetter sein.

Edelstahl-Löffel mit braunem Schleier

Die meisten unserer Teelöffel hatten inzwischen hier und da hartnäckige Flecken, Streifen, Schatten (Kaffee) – trotz eigentlich gut wirksamem Spülmaschinen-Pulver.

Bislang haben wir da relativ leidenschaftslos kurz nachpoliert oder es gekonnt ignoriert. Vor Kurzem hats mich dann aber gepackt.

Blitzeblank mit … was denn nu?

In aller Munde ist ja der Tipp, Armaturen über Nacht einen wassergefüllten Beutel mit Natron / Essig / Zitronensäure überzustülpen.

Bei allem, was keine Gummi- oder Kunststoffteile enthält, kann man ja bedenkenlos Essig nehmen. Zitronensäure ist da schon milder. Aber irgendwie bin ich erklärter Natron-Fan und probiere es meist erstmal hiermit. … obwohl wir eh beides kiloweise im Haus haben.

Weshalb also nicht die schmutzigen Löffelchen in ein Natronbad geben?

Simples Rezept …

Man braucht:

  • Natron (Natriumhydrogencarbonat)
  • Behälter
  • Wasser
  • (bald nicht mehr) fleckiges Edelstahlbesteck

Ich habe einen „Schwung“ Natron (vlt. 2 EL) in eine bereits aufs Spülen wartende große Tasse gegeben. Wozu was Sauberes nehmen?
Dann habe ich die verfärbten Löffel (10-12 Stück) in die Tasse gegeben und habe sie bis zum Rand mit Wasser gefüllt, was etwas brisselte.

Ich ließ die Löffel dann erstmal in Ruhe (einige Stunden) planschen. Ich schätze mal, dass es auch kürzer geht – aber es eilte ja nicht.

… perfekte Wirkung!

Einige Stunden später waren fast alle Verfärbungen verschwunden!

Die restlichen Kaffeeflecken waren nur noch zu erahnen und ließen sich prima mit einem angefeuchteten Kupfertuch sanft wegwischen.
Teeflecken gibts bei uns eher nicht, da kaum Schwarztee.

Das klappt vermutlich auch mit jedem nicht zu sanften Schwamm, aber wenn ich eins im Haushalt nicht mehr hergeben möchte, dann

Kupfertücher

Sie halten „ewig“ und sind in angefeuchtet auf fast allen Oberflächen kratzfrei verwendbar. Ja, auch auf Glaskeramik-Kochfeldern! Perfekt, wenn ich mal „daneben koche“ oder mein Mann in der Küche üppiger herumkochplantscht. :p

Das Dreamteam allerdings sind Kupfertücher mit Scheuerpulver: mit diesem Duo zieht man im Nu jeden „Rotz“ aus Backöfen (Angebackenes) und Badewannen (Kalkseife)!
Und das ohne weiße Schatten nach dem Trocknen wie bei Natron – im Backofen ein Graus. o_o

DIY- und Produkt-Tipps

  • Rezept für Spülmaschinen-Pulver: Smarticular
  • Zitronensäure + Natron: Sala, Hausmarke von BioVio Naturkosmetik + Naturkost
  • Kupfertuch: Redecker (Hersteller), zu kaufen u.a. bei Violey
  • Scheuerpulver (auch im Nachfüllbeutel!): Sonett (Hersteller), zu kaufen u.a. bei Violey

Bei Smarticular findet man allerlei interessante Selbstmach-Ideen, seit geraumer Zeit fest gebookmarkt.

Bei BioVio bestelle ich seit einigen Jahren sowohl Zitronensäure und Natron als auch ätherische und fette Öle (alles von der Hausmarke „Sala“) für mich, Familie und Freunde. 1a Qualität zum werbefreien erschwinglichen Preis!

Violey ist wohl unsere erste große Bioliebe gewesen. Dort bestellen wir schon seit 2009!, inzwischen alle „3-8 Wochen“ für uns, 2 weitere Generationen Familie und auch immer wieder für Freunde. Lebensmittel, Kosmetika, Reinigungsmittel – Violey hat ein wirklich riesiges Sortiment, das ständig erweitert wird. Und erstklassigen und schnellen Kundenservice bieten die Hofer auch!


KEINE Affiliate-Links, einfach nur ehrliche Tipps von privat an privat!

Was sind EURE Favoriten?

Habt ihr schon Erfahrungen mit Essig(essenz), Zitronensäure und / oder Natron als Reinigungsmittel? Wenn, seid ihr zufrieden damit oder habt ihr es frustriert aufgegeben?
Oder habt ihr ganz andere clevere Tipps, die ich vielleicht noch garnicht kenne? Dann immer mal her damit!

Ach – und wer glaubt, dass schon Glaskeramik mit Kupfer polieren alles andere als gängig ist, der nehme DIES: „Eine schwammige Geschichte“.

chaoskoeppsche

...ist Mediengestalterin mit Leib & Seele, auch sonst recht kreativ, denkt & lebt gern alternativ und hat so einige Baustellen im Leben. Und ist eben ein chaosköppsche. Manchmal. Nicht immer. Aber wenn dann kreativ-chaotisch. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge