Skip to main content

Paypal – “The Amandment-Magazine” reloaded

Heute trudelte mal wieder eine frohe Botschaft vom ebay-Bezahldienst Paypal ein: Eine AGB- oder auch paypal’sch Richtlinien-Änderung steht an, zum 1.11.2010.

Ok, es ist ja noch über 2 Monate hin, netter Zug, dass sie diesmal so frühzeitig darüber Bescheid geben. Auch stehen die Änderungen natürlich wieder im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Aber auch diesmal ist es wieder ein wahrer Roman, dem man irgendwann scho im Deutschen nicht mehr unbedingt folgen kann.

Ja, richtig, „scho im Deutschen“, denn auch diesmal hat Paypal sich nicht bemüht, den ganzen Sermon VOR Onlineschaltung der bald geltenden Richtlinien ins Deutsche zu übersetzen.

Die gesamte Sparte „Kreditkarte“, immerhin ca. 7 von 19 DIN A4-Seiten, kommt im teils echt übelsten Fach-Englisch rüber – das kennen wir doch noch irgendwoher? Achtung, öffnet sich in neuem Fenster!

Na, ein Schelm, wer Böses denkt – dieses Mal hat Paypal ja rund 9 Wochen Zeit dafür, nicht wie im September 2009 rund einen Monat.

Ich bin zwar kein Schelm, aber von Natur aus sensibel, was solcherlei Themen angeht. *g*

Schauen wir ergo mal, wie die nächsten Wochen verlaufen – vielleicht redens ja doch noch vollkommen Deutsch mit uns?

chaoskoeppsche

...ist Mediengestalterin mit Leib & Seele, auch sonst recht kreativ, denkt & lebt gern alternativ und hat so einige Baustellen im Leben. Und ist eben ein chaosköppsche. Manchmal. Nicht immer. Aber wenn dann kreativ-chaotisch. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge