Skip to main content

Kumpelhaft geht anders.

In aller Kürze, weil ich grad nochmal einen Blick riskiert habe, ob Paypal inzwischen die Richtlinien, die in 23 Tagen in Kraft treten werden, vollständig ins Deutsche übersetzt hat.

Der Zahlkumpel (Pay pal) ist lange nicht so kumpelhaft, wie dem Verbraucher suggeriert werden soll – kurzum: Nichts hat sich geändert – sämtliche das Kreditkartengeschäft betreffende Texte sind nach wie vor nur in englischer Sprache publiziert.

Aber wer so verbreitet ist als Bezahldienst, der kann sich den Luxus der Ignoranz gegenüber den paar Benutzern, die das überhaupt bemerken, auch ruhig geben – oder wie?

In diesem Sinne: Gute Nacht.

Luxemburger Übersetzer sind entspannter…

Wie ich ja bereits hier und hier berichtete, bekleckert sich Paypal mal wieder nicht unbedingt mit Ruhm, was die baldigst anstehende, vor genau 1 Monat angekündigte, Aktualisierung der AGB angeht.

Ja, und nu?

Der Stand der Übersetzung von englisch zu deutsch hat sich seit diesem einen Monat, der schon wieder ins Land gezogen ist seit der E-Mail-Benachrichtigung, nicht verändert – die gesamten Kreditkartenbedingungen = über ein Drittel des gesamten neuen Richtlinien-Romans findet der deutsce User online weiterhin lediglich in englischer Sprache, also in feinstem Banker-Rechts-Englisch.

Ich dachte echt, sie hätten seit dem letzten Schmarrn vor ca. 1 Jahr etwas dazu gelernt. O_o (mehr …)

Paypal – Wenns mal wieder länger dauert.

Wie ich hier schon vor rund 3 Wochen berichtete, wird Paypal seine AGB, dort als Richtlinien bezeichnet, wieder einmal überarbeiten.

Nett wie sie sind, die Paypaler, habens das ja wieder via Mail vorab verbreitet und zeigen die bald dann geltenden Richtlinien vorab schonmal zur Einsicht, sobald man sich auf der Paypal-Seite einloggt.

Chaotisch wie sie sind, die Paypaler, habens wie auch schon in 2009, allerdings wieder einmal nicht geschafft, den gesamten Text bei Veröffentlichung vollständig für uns „Kartoffeln“ zu übersetzen, schrieb ich ja schon im vorherigen Paypal-Artikel. (mehr …)

Paypal – “The Amandment-Magazine” reloaded

Heute trudelte mal wieder eine frohe Botschaft vom ebay-Bezahldienst Paypal ein: Eine AGB- oder auch paypal’sch Richtlinien-Änderung steht an, zum 1.11.2010.

Ok, es ist ja noch über 2 Monate hin, netter Zug, dass sie diesmal so frühzeitig darüber Bescheid geben. Auch stehen die Änderungen natürlich wieder im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Aber auch diesmal ist es wieder ein wahrer Roman, dem man irgendwann scho im Deutschen nicht mehr unbedingt folgen kann. (mehr …)